Montag, 3. Mai 2010

Schängel-Brunnen



Den Koblenzer Lausbuben wurde der Schängel-Brunnen gewidmet. Das Besondere an dem Brunnen: Die Figur "Schängel" spuckt Wasser.

Irgendwo habe ich mal gelesen, dass der Schängel im Abstand von 2 Minuten spucken soll, aber so wirklich glaube ich das nicht. Manchmal wartet man ewig - und es tut sich garnichts. Und dann - vor allem, wenn sich jemand in Spucknähe wagt - spuckt er aus heiterem Himmel.
Pech hat, wer nassgespritzt wird - den Zuschauer freut es.

"Schängel" darf sich übrigens nur der "echte Kowelenzer" nennen.

Erwähnen möchte ich noch, dass es sich auch in der Stadthymne um den Schängel dreht. Hier die letzte Strophe:

Dat Kowelenzer Schängelche
Läßt nie im Lewe no,
On wenn et mol ein Schängel es,
Sein annere widder do.
Su lang ons Mädcher Engelcher,
Dat es die Quintessenz,
Do get et och noch Schängelcher
En onser Residenz.
Dromm holl sich jeder schnell
An ons hei dat Modell.

Wer gern mal das gesungene Lied hören möchte...
Hier ist es!

e8oiep

Tipp am Rande

  • + Im FF werden durch Mausklick rechts und "Grafik anzeigen" die hier gezeigten Fotos im Format 800 x 600 (oder größer) dargestellt. Funktioniert das nicht, dann mit re. Mausklick "Grafikadresse kopieren" und in die Adressleiste einer neu geöffneten Seite einfügen.

Mein Lesestoff

Musikliste

Ina Müller
Ich bin die

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Mai 2010
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 1 
 2 
 4 
 5 
 6 
 7 
 8 
 9 
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
31
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Counter

free counters

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren