Montag, 2. September 2013

Aronstab

Beim letzten Stück meines täglichen Ganges zur Arbeit kann ich wählen zwischen: Gehweg neben einer Straße mit um die 20 % Steigung. Oder autofreier Naturweg mit noch mehr Steigung.
Gern wähle ich die letzte Variante. Der Weg ist zwar steiler, aber auch sehr viel kürzer. Zudem kann ich da div. Vögel, Käfer, Schmetterlinge, Eichhörnchen, aber auch Pflanzen sehen, die nicht an jeder Straßenecke zu finden sind.

Im Frühjahr blühte an vielen Stellen der Aronstab. Eine hochgiftige Pflanze, sehr hübsch anzusehen.



Ein paar Wochen leuchteten dann die roten Beeren der Fruchtstände im Unterholz





Inzwischen sind die Stengel alle abgeknickt und umgefallen. Von allein. Ich bin gespannt, ob sich die Pflanzen im Frühjahr vermehrt haben werden. Sie stehen an geschützten Stellen im Unterholz und werden, weil sie giftig sind, vom Wild wohl nicht angerührt.

Tipp am Rande

  • + Im FF werden durch Mausklick rechts und "Grafik anzeigen" die hier gezeigten Fotos im Format 800 x 600 (oder größer) dargestellt. Funktioniert das nicht, dann mit re. Mausklick "Grafikadresse kopieren" und in die Adressleiste einer neu geöffneten Seite einfügen.

Mein Lesestoff

Musikliste

Ina Müller
Ich bin die

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

September 2013
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 
 3 
 7 
 9 
10
12
14
15
16
17
18
20
22
23
24
25
26
27
28
30
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Counter

free counters

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren