Montag, 28. Februar 2011

Fundstücke



Beim Auspacken eines Kartons fielen mir etliche Spulen mit Gold- und Silberfäden in die Finger. Überbleibsel aus meiner "Webphase".
Im Moment habe ich dafür keine Verwendung, d. h.: Die Spulen werden wieder in den Abstellraum verbannt, allerdings in eine der Kisten mit der Aufschrift "Bastel- und Handarbeitszubehör" eingeordnet.

Wenn ich zurückdenke, dann lagen diese Spulen bestimmt 10 Jahre oder eher mehr in der Versenkung. Wie lange sie jetzt wieder liegen werden - keine Ahnung.
Ganz sicher weiß ich: In absehbarer Zeit habe ich dafür keine Verwendung.

Ich kann mich einfach nicht trennen...!

Kommt Euch das bekannt vor?

Trackback URL:
http://widder49.twoday.net/stories/fundstuecke/modTrackback

Fred (Gast) - 2011/03/01 07:39

Ich überlege....

Liebe Gisela, aber auch da merkt man mal wieder das die Sachen auch ohne einen überleben und wie schnell die Zeit wieder mal vergangen ist. Ich überlege gerade wie viele Dinge schon lange nicht mehr benutzt werden, fällt mir gerade ein, als ich vom Zimmer in diese Wohnung gezogen bin, dass ich alle Dekodinge wieder auf den Schränken oder Regalen verteilt habe, doch eigentlich sehe ich die Sachen mit den Augen gar nicht mehr, weg dami oder wie, am besten JA .... !!! Verschenken, das ein oder andere Auge freut sich dann viel mehr. Bei mir wäre es Faulheit sich davon zu trennen, wollen schon.....


Zu deiner Frage, leider habe ich bei meinen Besuchen keine Prominenz getroffen...die Zeiten sind wohl vorbei.

Über deinen Besuch auf dem Süllberg habe ich mich gefreut.
Das gucken ist nicht so anstrengend wie das knipsen an den vielen Treppen selber, aber wir mussten mal wieder dort gucken.

Liebe Grüße, Fred

widder49 - 2011/03/05 22:36

Das Problem, Fred:

Bei jedem Umzug (so viele waren es nicht) habe ich vieles verschenkt und auch entsorgt, weil ich mich fast jedes Mal "verkleinert" habe. Inzwischen sieht es so aus, dass alle, die ich kenne, komplett eingerichtet sind und am liebsten selbst verschenken würden...
Da bleibt nur noch: Entsorgen. Und das kann ich, wenn es um alte Andenken und Materialien geht, die man irgendwie weiterverwenden kann, überhaupt nicht.
Also: Weitersammeln - irgendwann müssen meine Nachkommen es entsorgen.
.-)
stellinger - 2011/03/01 13:18

Von Dingen, . . .

. . . die man ein Jahr lang nicht mehr in die Hand genommen hat, könnte man sich theoretisch trennen. Man braucht sie nicht mehr.
Andererseits hängt man doch daran und so packt man sie erst einmal wieder weg.
Es gibt bestimmte Dinge, von denen kann ich mich auch einfach nicht trennen.

Lieben Gruß
Jürgen

widder49 - 2011/03/05 22:37

Im Kopf weiß ich

das, Jürgen - aber die Realität ist eine andere...
:-)
Träumerle Kerstin (Gast) - 2011/03/01 17:53

Da denk ich doch gleich an das Märchen Rumpelstilzchen - goldene Fäden spinnen. Wer wirft so was schon weg? Aber also Deko sicher gut zu gebrauchen. Den Faden um Kerzen wickeln, um Blumengebinde, Kränze, da findet sich doch bestimmt eine Idee.
Viele Grüße von Kerstin.

widder49 - 2011/03/05 22:43

Zum Umwickeln

sind die Fäden leider nicht fest genug - sie reißen sehr schnell ab und taugen fast nur als Beilauffaden beim Weben und als "Spinngewebe" in Gestecken. Vielleicht noch als goldenes Ostergras ...
Ich finde ganz sicher noch mal Verwendung. Zumal ich jetzt ja weiß, wo ich suchen muss.

.-)
Elisabetta1 - 2011/03/03 19:42

Für all die Vorräte,...

... die ich in meiner "Handarbeitsabteilung" horte, müßte ich gut 150 Jahre alt werden, damit ich sie aufbrauche!
Gerade jetzt während meiner Weblog_Pause, habe ich einiges geräumt und weiterverschenkt - aber Handarbeitssachen war nicht dabei. Vielleicht brauch ich sie doch noch. ;-))

widder49 - 2011/03/05 22:40

ich bin

erst vor wenigen Monaten umgezogen und habe mich von unendlich vielen Dingen trennen müssen...
Handarbeits- und Bastelsachen waren nicht dabei. :-)

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren