Dienstag, 25. Januar 2011

Pflegeleicht



Vor vielen Jahren bekam ich eine weißblühende Orchidee zum Geburtstag geschenkt. Weil sich noch während der Blühzeit ein zweiter Blütentrieb entwickelte, blieb sie - obwohl die Blätter total mickrig aussahen - auf der Fensterbank stehen. Inzwischen hatte sich eine weitere Pflanze dazugesellt und beide blühten um die Wette.
Mittlerweile steht vor meinem Fenster eine ganz kleine Orchideensammlung und ich kann überhaupt nicht verstehen, wenn meine Freundin sagt: "Mit Orchideen habe ich kein Glück."
Orchideen - zumindest meine - muss man in Ruhe lassen, darf sie sogar mal vergessen. 1 x in der Woche einen Tauchgang. Ab und zu etwas Dünger. Mehr nicht.

Kürzlich habe ich gelesen, dass Orchideen sich verhältnismäßig einfach neu ziehen lassen. Das werde ich bei Gelegenheit mal ausprobieren.

Trackback URL:
http://widder49.twoday.net/stories/pflegeleicht/modTrackback

Bie_ne - 2011/01/26 06:04

Schön! Leider habe ich keinen grünen Daumen.

Fred (Gast) - 2011/01/26 07:44

Die finde ich auch toll...

Liebe Gisela, ja bitte, vergiss mich nicht und sage mir schnell Bescheid wie man NEUE zieht, das Thema juckt mich sehr. Auf meiner Fensterbank blühen auch welche, weißer als MEIN Waschmittel, auch ein Highlight aus 2010, nun blühen sie am demselben Stengel schon wieder. Die Lilane soll es auch bald tun, dicke Knollen hat sie schon.
Wie gesagt, denk an mich ;-)
Viel Speß beim blühen, Fred

Elisabetta1 - 2011/01/26 10:32

Ja, ich habe auch beim Küchenfenster Orchideen "gesammelt" und immer wieder viel Freude damit. Frau muß halt nur geduldig warten, bis sich ein neuer Zweig mit Blüten einstellt. Pflege - wie Du sagst - 1 Tauchgang pro Woche - fertig und nur mehr zusehen beim Blühen.
Liebe Grüße an Dich
Elisabetta

Ambrosia - 2011/01/26 17:23

Gedankenübertragung? ;-))

Jetzt muss ich ein wenig schmunzeln, denn kurz vorm Besuch deiner Seite hab ich ebenfalls Orchideen im Blog "verewigt". ;-)
Ja, die Pflege ist wirklich ziemlich unkompliziert, wenn man nur ein paar wichtige Dinge beachtet (z.B. kein Fußbad, kalkarmes Gießwasser, ab und zu düngen..).
Beim Selberziehen könnte ich mir aber vorstellen, dass es eine ganze Weile dauert, bis man sich an ihren Blüten erfreuen kann... wünsche dir auf alle Fälle viel Spaß dabei und würde mich darüber freuen, wenn du dann berichtest. :-)
LG, Ambrosia

Tipp am Rande

Mein Lesestoff

Musikliste

Ina Müller
Ich bin die

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Januar 2011
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
 3 
 5 
 8 
10
12
13
15
16
17
18
19
20
21
22
23
26
28
29
31
 
 
 
 
 
 
 

Suche

 

Counter

free counters

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren