Dienstag, 20. Oktober 2015

Street Food Festival

in Köln. Eine schöne Idee: Ein Food-Festival auf einem Schrottplatz - die Preise waren zum Teil gepfeffert.
Für die Miniportionen, die im Angebot waren und auf "Puppengeschirr" serviert wurden, zahlte man ab 5 Euro aufwärts. Locker waren 30/40 Euro ausgegeben für Essen, welches man auf Bierzeltgarnituren oder im Stehen einnehmen mußte.

Wie gesagt: Die Idee ist gut. An der Durchführung sollte doch noch etwas gefeilt werden.





"Coushi - Sushi mit Couscous - diese Portion kostete 5 Euro









Für dieses Teil, was entfernte Ähnlichkeit mit einem Kükenkopf hatte, legte ich 2 Euro auf den Tisch. Die fritierte Kugel war mit zerpflücktem Hähnchenfleisch und Frischkäse gefüllt. Ohne Dipp oder Sauce

Trackback URL:
http://widder49.twoday.net/stories/street-food-festival/modTrackback

Elisabetta1 - 2015/10/20 20:19

ooohhh Gott Gänse Gyros, Hähnchenfleisch und Frischkäse.....
das Lesen schon bereitet mir Unbehagen..... ;-(((

kelly (Gast) - 2015/10/21 06:33

unterwegs essen - zurück in die zukunft!
moin gisela,
auf dem freimarkt denke ich an dich, mutzenmandeln, kokosnuss, liebesäpfel, mahnke-eis und gebrannte mandeln...
ende oktober gibt es beim heimatmuseum hier auch ein fest, ich muss mich noch informieren.
hm - die preise, d.h. inflation soll abgeblich stabil sein ;).
lg kelly

Tipp am Rande

Mein Lesestoff

Musikliste

Ina Müller
Ich bin die

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

Oktober 2015
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 2 
 4 
 5 
 7 
 8 
 9 
11
12
13
14
15
17
18
21
22
23
24
27
28
30
31
 
 

Suche

 

Counter

free counters

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren