Sonntag, 2. Juni 2013

Unvergessen

Mein alter Freund Paul starb im Oktober letzten Jahres im Alter von 87 Jahren. Vor wenigen Tagen wäre er 88 geworden.



Seine Kinder wählten diesen Spruch für die Todesanzeige aus:

Wir gehen den Spuren nach, die du hinterlassen hast,
und begegnen dir immer wieder.


Wie wahr, wie wahr. Paul hat mir so viele schöne Ecken in meiner neuen Heimat gezeigt und so viel gebastelt, gehandwerkt, repariert, dass er nicht nur in meinem Leben allgegenwärtig ist.

Viele Gemeinschaftsprojekte verwirklichten wir, um mein erstes Enkelchen zu erfreuen. Gern erinnere ich mich z. B. an den Bauernhof, den wir gemeinsam planten. Paul erledigte dann die handwerklichen Arbeiten am Hof, baute Trecker, Pferdehänger und Möbel. Er drehte aus Metall Lenkrad und andere Teile, schnitzte Tiere und verpaßte ihnen Ohren und Schwänze. Zaunelemente wurden zurechtgesägt, zusammengeschraubt und mit Brandmalerei auf "alt" getrimmt. Und zum Schluß durfte ich alles schleifen, bemalen, dekorieren.

Eine Innenbeleuchtung ist natürlich ebenso vorhanden wie Tapeten und Rauhputz an den Wänden.
























Mein Enkelchen hat bei der Übergabe natürlich alles gründlich untersucht und kontrolliert.

Mit dem allerersten Handgriff pflückte er die Blumen aus den Balkonkästen.

Diese Spielzeug-Stapelkisten auf Rollen sind ebenfalls ein Produkt aus der Werkstatt von "Paule", wie mein Enkelchen ihn liebevoll nannte.


Etliche Male fuhr Paul im hohen Alter mit mir die mehr als 400 km zu meinen Kindern, auch, um mein Enkelchen zu sehen.







Wir gehen den Spuren nach, die du hinterlassen hast,
und begegnen dir immer wieder.


Sehr gut gewählte Worte.

Trackback URL:
http://widder49.twoday.net/stories/unvergessen/modTrackback

Bie_ne - 2013/06/02 09:00

Der Spruch ist wunderschön.
Ganz tolle Sachen hat dein Freund da gebastelt.
*drückdich*

kelly (Gast) - 2013/06/04 07:37

viele liebe spuren hab ich reflektiert, diese menschen sind unvergessen. wenn dann wie von deinem freund handgefertigte werke immer wieder daran erinnern ist es etwas besonderes.
ja und neuhäusel konnte ich zuordnen :).
liebe sonnengrüsse,
kelly

Treibgut - 2013/06/04 22:07

Paul

Schöner Beitrag und als Nachruf besser als jede Todesanzeige. Er ist immerhin ordentlich alt geworden.

kelly (Gast) - 2013/06/07 07:10

moin gisela,
zu deinem kommi bei mir, sorry - doch ab und zu spinnt myblog immer wieder.
wenig eis - viel schlackermaschüh und streusel, vielleicht ist es gewohnheit oder tradition, jedenfalls ein muss.
die publica wurde noch aufgebaut und überall betriebsamkeit, den stand hab ich trotzdem sofort gesehen ;).
ja, richtig sonne zur zeit hier und bei meiner freundin in osterhofen notstand, die versorgung ist problematisch, viele, viele helfer zur unterstützung bedeutet auch organisation.
angeblich hat sich niedersachsen gut vorbereitet...
lg kelly

Elisabetta1 - 2013/06/07 15:24

Dein Freund Paul,...

... hätte sich über die Gedanken und Bilder, die Du hier ins Weblog postest, sicher gefreut. Eine sehr würdige und liebevolle Art, jemandes zu gedenken und vielleicht wird es auch Deinem Enkelkind später einmal bewusst, wenn er noch Spielzeug von "Paule" erblickt, welche Schätze er für ihn gebastelt hat.

schlafmuetze - 2013/10/31 22:06

Hallo Widder49 :-)

Was für tolle Dinge hat dein Freund Paul gebastelt. Ich bin sehr beeindruckt.
Erinnerungen sind wie Sterne, die im Dunkeln leuchten, habe ich mal gelesen.
Sehr richtig.
Grüßli :-)


Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren