Essen und Trinken

Donnerstag, 17. März 2016

Schnelle Küche

Couscous reichte leider nicht - deshalb mit Ebly gestreckt.
Dazu gab es Yoghurt-Minz-Zitronen-Soße.


Dienstag, 5. Januar 2016

Spätes

Frühstück th_rockingchair2


Freitag, 27. November 2015

Apfelbrot

nach
diesem Rezept

Ich hab die Haselnüsse gegen Mandelblättchen und -stifte ausgetauscht. Zimt: 2 TL




e80sut

Dienstag, 20. Oktober 2015

Street Food Festival

in Köln. Eine schöne Idee: Ein Food-Festival auf einem Schrottplatz - die Preise waren zum Teil gepfeffert.
Für die Miniportionen, die im Angebot waren und auf "Puppengeschirr" serviert wurden, zahlte man ab 5 Euro aufwärts. Locker waren 30/40 Euro ausgegeben für Essen, welches man auf Bierzeltgarnituren oder im Stehen einnehmen mußte.

Wie gesagt: Die Idee ist gut. An der Durchführung sollte doch noch etwas gefeilt werden.





"Coushi - Sushi mit Couscous - diese Portion kostete 5 Euro









Für dieses Teil, was entfernte Ähnlichkeit mit einem Kükenkopf hatte, legte ich 2 Euro auf den Tisch. Die fritierte Kugel war mit zerpflücktem Hähnchenfleisch und Frischkäse gefüllt. Ohne Dipp oder Sauce

Samstag, 10. Oktober 2015

Tomaten-Aprikosen-Suppe

Ausprobiert und für gut befunden.
Das Fotografieren habe ich komplett vergessen.

1 Zwiebel und ca. 75-100 g getrocknete Aprikosen würfeln und in etwas Fett andünsten.
Ca. 300 g Tomaten (frische oder aus der Dose) sowie einen Viertel (oder etwas mehr) Gemüsebrühe hinzufügen und ca. eine halbe Stunde leicht köcheln. Deckel drauf!

Etwas frischen Salbei zerpflücken (man muss Salbei mögen - sonst weglassen), in die Suppe geben und mit einem Pürierstab alles zerkleinern. Mit Pfeffer und Salz abschmecken.

Fertig. Guten Appetit!

Donnerstag, 6. August 2015

Taboulè

etwas abgewandelt - bei dem Wetter ideal.
"Türkische" Petersilie, Oliven und Schafskäse wurden erst nach dem Fotografieren hinzugefügt.

Samstag, 4. Juli 2015

Vegan

In meinem Bekanntenkreis habe ich ein paar Leute, die voll auf den veganen Zug aufgesprungen sind. Alles, was vom Tier kommt, ist verbannt. Selbst beim Schuhkauf wird darauf geachtet, dass die Stoff- oder Kunststoff-Schuhe nicht mit Kleber verarbeitet wurden, welcher tierische Bestandteile enthält.
Auf was die alles achten müssen...!

Zwei von denen gehen regelmäßig zum Labortest und haben extremen Vitamin B und D Mangel. Dagegen gibt es dann Spritzen oder es werden Pillen geschluckt.

Probleme mit der Verdauung bzw. "dem Luft ablassen" haben o. g. Frauen ebenfalls. Es stimmt offensichtlich, dass jedes Böhnchen ein Tönchen gibt.

Vielleicht kann mir ja mal jemand folgende Frage beantworten:
Warum müssen Veganer die Lebensmittel, die sie verzehren, so zubereiten, dass sie "wie Fleisch aussehen" bzw. "wie Fleisch schmecken". Warum muss der konstruierte Käsekuchen ohne tierische Bestandteile wie "richtiger" Käsekuchen schmecken?
Meine Bekannten können mir das nicht hinreichend beantworten.

Kurz erwähnen möchte ich noch, dass ich seit fast 4 Jahrzehnten überwiegend fleischlos lebe. Ich koche nichts, was nach Fleisch schmecken oder wie Fleisch aussehen muss.

Mittwoch, 27. Mai 2015

Vergessen

Kartoffelherz
..und ich bilde mir ein, 2 Augen und ein Gesicht zu sehen.

Freitag, 22. Mai 2015

Spargelzeit

Spargel - und alle anderen Gemüse, die das Vitamin K enthalten - sollten Leute, die Blutverdünner einnehmen müssen, nur sehr sparsam verwenden.
Jetzt, in der Spargelzeit, gönne ich mir hin und wieder das Vergnügen und bereite Spargel in Pergament im Backofen.
Spargel, Butter, ein paar Spritzer frischen Zitronen- oder Orangensaft, Salz, ein paar Prisen brauner Zucker, Sternanis (Sternanis kann, muss aber nicht)
Schön fest verschließen, damit keine Kochdämpfe entweichen können. Und - je nach Portionsgröße und Dicke der Spargelstangen - kann nach 25 - 40 Minuten das Gemüse bißfest ausgepackt werden. Im eigenen Saft gegart.

Die gezeigte Portion habe ich nicht allein verspeist!

Sonntag, 19. Oktober 2014

Esskastanien

gibt es hier bei uns zur Zeit reichlich.
Bisher kamen sie - nach dem Einritzen - in den Backofen und wurden anschließend aus der Schale gelöst.

Jetzt habe ich mal die schnelle Variante "Mikrowelle" ausprobiert. Das klappt hervorragend!
Maronen waschen, einritzen, ca. eine Stunde in Wasser legen. Ich habe sie dann im verschlossenen Topf 2 1/2 Minuten in die Mikrowelle gestellt.
Etwas abgekühlen lassen. Dann abpellen.

Die Schale ist nicht so fest wie aus dem Backofen und lässt sich schnell abnehmen.

Gerade wenn größere Mengen verarbeitet werden sollen, bietet sich die Mikrowellenmethode an.


Tipp am Rande

  • + Im FF werden durch Mausklick rechts und "Grafik anzeigen" die hier gezeigten Fotos im Format 800 x 600 (oder größer) dargestellt. Funktioniert das nicht, dann mit re. Mausklick "Grafikadresse kopieren" und in die Adressleiste einer neu geöffneten Seite einfügen.

Mein Lesestoff

Musikliste

Ina Müller
Ich bin die

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 4 
 5 
 6 
 9 
11
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Suche

 

Counter

free counters

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren