Ganz privat

Freitag, 28. Juni 2013

Enkelchen

Heut bekommt mein "Großer" seine erste Null.
Unter anderem habe ich in den letzten Wochen ein Fotobuch zusammengestellt und dafür viele, viele Fotoalben durchforstet. 10 Jahre. So schnell verflogen.















Sonntag, 2. Juni 2013

Unvergessen

Mein alter Freund Paul starb im Oktober letzten Jahres im Alter von 87 Jahren. Vor wenigen Tagen wäre er 88 geworden.



Seine Kinder wählten diesen Spruch für die Todesanzeige aus:

Wir gehen den Spuren nach, die du hinterlassen hast,
und begegnen dir immer wieder.


Wie wahr, wie wahr. Paul hat mir so viele schöne Ecken in meiner neuen Heimat gezeigt und so viel gebastelt, gehandwerkt, repariert, dass er nicht nur in meinem Leben allgegenwärtig ist.

Viele Gemeinschaftsprojekte verwirklichten wir, um mein erstes Enkelchen zu erfreuen. Gern erinnere ich mich z. B. an den Bauernhof, den wir gemeinsam planten. Paul erledigte dann die handwerklichen Arbeiten am Hof, baute Trecker, Pferdehänger und Möbel. Er drehte aus Metall Lenkrad und andere Teile, schnitzte Tiere und verpaßte ihnen Ohren und Schwänze. Zaunelemente wurden zurechtgesägt, zusammengeschraubt und mit Brandmalerei auf "alt" getrimmt. Und zum Schluß durfte ich alles schleifen, bemalen, dekorieren.

Eine Innenbeleuchtung ist natürlich ebenso vorhanden wie Tapeten und Rauhputz an den Wänden.
























Mein Enkelchen hat bei der Übergabe natürlich alles gründlich untersucht und kontrolliert.

Mit dem allerersten Handgriff pflückte er die Blumen aus den Balkonkästen.

Diese Spielzeug-Stapelkisten auf Rollen sind ebenfalls ein Produkt aus der Werkstatt von "Paule", wie mein Enkelchen ihn liebevoll nannte.


Etliche Male fuhr Paul im hohen Alter mit mir die mehr als 400 km zu meinen Kindern, auch, um mein Enkelchen zu sehen.







Wir gehen den Spuren nach, die du hinterlassen hast,
und begegnen dir immer wieder.


Sehr gut gewählte Worte.

Dienstag, 28. Mai 2013

Erinnerungen

Vor 2 Tagen feierte mein Großer seinen 43. Geburtstag.
Wo ist nur die Zeit geblieben?

Diese Aufnahme ist aus 1976


Fotografiert hat garantiert meine Mutter - die schaffte es nie, "Leute mit Köpfen und ganz" auf ein Foto zu bannen.
Ganz sicher kann ich auch sagen, dass meine Eltern an dem Tag aus einem Österreich-Urlaub zurückkamen. Dirndl und Lederhose gehörten damals nicht zur typisch norddeutschen Kleidung. :-)

Montag, 22. April 2013

Teddyparade



3 Generationen.
Links - meiner. Die rechten sind von meiner Tochter. Und der in der Mitte gehört dem großen Enkel.

Mittwoch, 7. November 2012

Wo ist....

Die letzte Überweisung mußte ich am Sparkassenautomaten tätigen - weil der Kartenleser für Onlinebanking, der gleichzeitig die Tan ausspuckt - nicht auffindbar war.
Nur nicht suchen - findet sich alles wieder. Zumal ich das Teil ja an einen Platz gelegt habe, wo es sicher aufgehoben ist.

Heute war wieder eine Überweisung fällig - und das Lesegerät ist immer noch verschwunden. Warum werden die Dinger nicht so ausgestattet, dass sie einen Laut von sich geben, wenn man sie benötigt...

Dienstag, 16. Oktober 2012

Tabaluga

und die Zeichen der Zeit.

Am 14. Oktober haben wir Tabaluga in Hamburg live erlebt.
Eine tolle Mischung aus Märchen, Musik, Zirkus.
Ich bin froh, dabeigewesen zu sein. Und würde die Gelegenheit auch noch ein zweites Mal nutzen.

Montag, 10. September 2012

Heute auf den Tag genau

ist es 7 Monate her, dass meine Zwillingsenkelchen auf die Welt kamen. Levin, der größere, hat ungefähr die Größe und das Gewicht erreicht, was normalgeborene Kinder mit einem halben Jahr haben. Fynn wiegt die Hälfte dessen und ist kleiner. Beide sind pflegeleicht, gesund und munter.
Am 2. September war die Taufe.

Fynn

Fynn

Levin

Levin



Freitag, 29. Juni 2012

Mutter und Sohn

Mutter: Heute habe ich mir eine CD von den Dubliners gekauft.
Sohn: Dubliners? Was sind das denn wieder für alte Knacker. So - in Richtung Heino?
Mutter: Nö...
Sohn: Na... okay... dann Jürgen Drews oder Wolle.
Mutter: Alles falsch. Du solltest Deine Mutter kennen. Die Dubliners sind tolle Musiker. Moment... Hör Dir mal dieses Lied an. Zwar schon uralt. Aber: Ist das nicht ein Ohrwurm?




Sohn musste kleinlaut zugeben, dass "seine" Musik nicht so völlig anders ist. Nur ein bißchen schneller. Und lauter.



Samstag, 19. Mai 2012

Aktueller Zwischenstand

- die Zwillis betreffend - gestern seit genau 14 Wochen auf der Welt
Levin hat die 4.000 g-Marke geknackt.
Fynn muss noch aufholen - er ist bei 2.700 g angekommen.

O-Ton meines Sohnes: "Levin ist ein Pummel, aber sehr pflegeleicht. Fynn hat häufig einen eckigen Mund."

Mit anderen Worten: Levin hat Pausbäckchen, entwickelt sich normal und ist sehr, sehr pflegeleicht. Fynn ist noch sehr zart und braucht seine Mama etwas öfter, was er mit Weinen deutlich macht.

Dienstag, 3. April 2012

Ein paar






Bilder zeige ich noch... :-)

Tipp am Rande

  • + Im FF werden durch Mausklick rechts und "Grafik anzeigen" die hier gezeigten Fotos im Format 800 x 600 (oder größer) dargestellt. Funktioniert das nicht, dann mit re. Mausklick "Grafikadresse kopieren" und in die Adressleiste einer neu geöffneten Seite einfügen.

Mein Lesestoff

Musikliste

Ina Müller
Ich bin die

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 4 
 5 
 6 
 9 
11
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Suche

 

Counter

free counters

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren