Hobbies

Mittwoch, 25. Januar 2017

Strickmühle

heißt das Ding, mit dem man Schnüre drehen kann.

Eine Garnrolle mit 4 Nägeln hatte auch ich am Anfang. Dann gabs zum Geburtstag oder zu Nikolaus - ich kann mich nicht mehr wirklich dran erinnern, ist ja inzwischen Jahrzehnte her - eine "richtige" Strickliesel. In den 60ern oder Anfang der 70er kam die Strickmühle dazu.

Die Schnüre wurden zu Nadelkissen, Kissenplatten, Tischsets, kleinen Teppichen und auch zu Sohlen verarbeitet. Die Sohlen wurden unter selbstgestrickte dicke Socken genäht, somit hatte man "Hüttenschuhe". Verwendete man Sisal oder andere feste Bänder, dann konnte man daraus Sohlen für FlipFlops oder für sogenannte Römerlatschen basteln.

Die Kordeln wurden aber auch in kunstvollen Mustern auf Jacken und Pullis gelegt und befestigt.
Inzwischen beende ich so manches Strickstück mit sogenannten ICords, die mühselig mit der Stricknadel gestrickt werden. Im Grunde nichts anderes als eine Stricklieselschnur.


Dienstag, 11. Oktober 2016

Bastelnachschub

für Schafe und Spinnen.
Fotos folgen nach Fertigstellung.


Dienstag, 22. März 2016

Noch sieht

man nicht so viel...
Zur Zeit stricke ich an Socken mit dem Namen Firestarter
Ich hätte besser weniger gemustertes Garn mehmen sollen...


Donnerstag, 18. Februar 2016

Toe Up

So nennt man "neudeutsch" die Technik, Socken von der Spitze zum Schaft zu stricken.
Mir macht es sehr viel Spaß. Nach dieser Methode stricke ich fast nur noch.







Fertig! Und neu angenadelt.




Samstag, 6. Februar 2016

Das Modell

war die Vorlage.
Morning Star

th_knit
Das (fast fertige) Ergebnis war unbefriedigend. Die Zunahmen machten Vorder- und Rückenteil rund - statt viereckig.
Das Aufribbeln war schnell erledigt.


Freitag, 5. Februar 2016

Honig im Kopf



Im Kino habe ich ihn verpasst, den hochgelobten Film von Till Schweiger. Ich hätte ihn gern gesehen, weil das Thema Alzheimer behandelt wird.

Jetzt habe ich die DVD geschaut und muss sagen: Die erste Hälfte des Films hat mir sehr gut gefallen. Auch das Thema Alzheimer wurde zum Teil gut abgehandelt. Aber die zweite Hälfte driftete so in Richtung Phantasie ab...

Donnerstag, 14. Januar 2016

Drachenschwanz

Schon toll, die Wortfindungen für die diversen "shawls" th_knit
Gestrickt ist er schnell. Auch für Anfänger geeignet.


Samstag, 2. Januar 2016

Dieses

große Dreiecktuch wärmt jetzt eine nette Dame. Ich schenkte es ihr zum 80. Geburtstag.

Montag, 30. November 2015

Handarbeiten

Früher, als junge Frau und später Mutter, habe ich Tag und Nacht gehandarbeitet und hätte niemals ohne ein Handarbeitsstück in der Tasche das Haus verlassen. Ob auf dem Spielplatz, in der Arztpraxis, im Bus - immer wurde an irgendwas gefriemelt. Oftmals Socken, weil die am wenigsten Platz in der Tasche wegnahmen.

Dann kam die Zeit, wo meine Kinder größer wurden. Mein Sohn hätte (und würde auch heut immer noch) gern Selbstgemachtes angezogen - aber für einen 2 m-Menschen einen Pullover oder Socken in Größe 48 stricken...
Nee - dazu fehlte mir irgendwann die Lust.
Zwar gab es immer wieder Handarbeitszeiten - aber nie wieder so exzessiv wie früher.
Vor ein paar Jahren habe ich das Handarbeiten wiederentdeckt. Mein "großer" Enkel suchte sich damals (ich glaube, er war 3 oder 4 Jahre alt) rosa Sockenwolle aus meinem Handarbeitskorb und wollte, dass ich ihm daraus Stiefelsocken stricke. Sein Wunsch war mir Befehl - sein Papa fand die Farbe nicht so prickelnd.
bf-sunglasswinksmiley
Seitdem wird wieder mehr gehandarbeitet - aber in diesem Jahr flutscht es nur so von den Nadeln. Egal, ob Strick- oder Häkelnadel. Ob Nadelstärke 2 oder 8.
Demnächst wird die Nähmaschine aus der Versenkung geholt.

Wenn ich mir nur angewöhnen würde, direkt die Fäden zu verstopfen, dann wären jede Menge Geschenke schon lange fix und fertig. Aber leider sammel ich immer, bis Berge zusammen sind.

Dieses Set ist aber bereits beim Besitzer.


Freitag, 24. Juli 2015

Geocaching

Wikipedia sagt dazu:
Geocaching (['dʒiːoʊ̯kæʃɪŋ] oder ['geːokɛʃɪŋ], von griechisch γῆ, gē „Erde“ und englisch cache „geheimes Lager“), auch GPS-Schnitzeljagd genannt, ist eine Art elektronische Schatzsuche oder Schnitzeljagd. Die Verstecke („Geocaches“ ['geːokɛʃs], kurz „Caches“ [kɛʃs]) werden anhand geographischer Koordinaten im Internet veröffentlicht und können anschließend mit Hilfe eines GPS-Empfängers gesucht werden. Mit genauen Landkarten ist auch die Suche ohne GPS-Empfänger möglich.
Seit Jahren hat auch mich der Geocaching-Virus gefangen. Mit dem Garmin
Garmin Ltd. ist ein Schweizer Hersteller von Navigations-Empfängern zur satellitengestützten Positionsbestimmung und Navigation mit Sitz in Schaffhausen und operativer Hauptzentrale in Olathe, Kansas.
bin ich zu Zeiten, als ich noch ein Handy ohne GPS hatte, auf Tour gegangen. Heute ist das smartphone mein Begleiter.

Mich interessieren die Inhalte der "Verstecke" nicht wirklich. Die Ideen, Verstecke zu erfinden, sind zum Teil sehr kurios. Und die Wegbeschreibungen sind für mich interessant.
Man kommt in Gegenden, in die man normalerweise nie gehen würde. Und man wird auf wunderbare Aussichtspunkte aufmerksam gemacht.

Der typische Wanderer bin ich nicht. Ich würde mich eher als fotografierenden Spaziergänger bezeichnen, der sich dabei Geocaching und GPS-Tracks zunutze macht.

Hier kann man sich über Geocaching informieren. Und wer auf der Suche nach schönen Touren ist, sollte sich hier einmal umschauen: GPSies oder Ich geh wandern oder Traumpfade.

Es gibt noch eine Menge anderer Angebote im Internet. Die o. g. sind in dieser Region meine Favoriten.

Tipp am Rande

  • + Im FF werden durch Mausklick rechts und "Grafik anzeigen" die hier gezeigten Fotos im Format 800 x 600 (oder größer) dargestellt. Funktioniert das nicht, dann mit re. Mausklick "Grafikadresse kopieren" und in die Adressleiste einer neu geöffneten Seite einfügen.

Mein Lesestoff

Musikliste

Ina Müller
Ich bin die

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

April 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 
 
 
13
15
17
18
24
30
 
 

Suche

 

Counter

free counters

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren