Montag, 27. März 2017

Neuwied am Rhein

Über die Raiffeisenbrücke erreicht man, wenn man sich in Weißenthurm am Rhein aufhält, Neuwied. 238 Meter lang - und ein paar mehr für Fußgänger, denn die müssen zusätzlich Treppen steigen und beim Abstieg Serpentinen laufen - ist die Brücke. Der eigentlich tolle Ausblick auf den Rhein wird durch die Farbe Blau etwas genommen. Die gesamte Brücke ist mit einem durchsichtigen blauen Sicht-, Wind- und Schallschutz verkleidet.




Der Blick auf das Kernkraftwerk Mülheim-Kärlich wird irgendwann Geschichte sein, denn seit mehreren Jahren wird dort zurückgebaut.




Hier sieht man den Pegelturm von Neuwied.




Noch einmal die Raiffeisenbrücke. Ein imposantes Bauwerk.



Neuwied nennt sich "Deichstadt". Deiche sind am Rhein nicht die Regel, aber Neuwied ist von ca. 7,5 km Deich umgeben. Davon etwa 500 m massive Mauer, auf der man, wie auf einer Promenade, flanieren kann.




Am Rhein ist es immer ein paar Grad wärmer als hier. Erstaunt war ich, als ich diese Kastanie sah, die bereits voll belaubt war. Hier ist an den Knospen gerade etwas Grün zu sehen.



Pfarrkirche St. Matthias


Tipp am Rande

  • + Im FF werden durch Mausklick rechts und "Grafik anzeigen" die hier gezeigten Fotos im Format 800 x 600 (oder größer) dargestellt. Funktioniert das nicht, dann mit re. Mausklick "Grafikadresse kopieren" und in die Adressleiste einer neu geöffneten Seite einfügen.

Mein Lesestoff

Musikliste

Ina Müller
Ich bin die

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

März 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 7 
 8 
 9 
11
12
17
22
23
24
25
26
31
 
 
 

Suche

 

Counter

free counters

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren