Ärgerlich

Sonntag, 17. September 2017

Abenteuer

Abfahrtsbahnhof Bad Zwischenahn. Vor fast einer Woche. Das Laufband in der Anzeige sagt, dass der Zug von Emden nach Bremen Verspätung hat. Viel Verspätung. Weit über 100 Minuten. Wegen Personenschaden und Arzteinsatz.
Auf einem anderen Laufband wird angezeigt, dass auch die Strecke nach Bremen nicht befahren werden kann. Stellwerk zwischen Oldenburg und Bremen ist ausgefallen.

Doch warum kann ein Güterzug fahren, Personenzüge hingegen nicht? Offensichtlich unterwegs nach Emden.



Irgendwann war die Bremer Strecke wieder frei und die Nordwestbahn stand fahrbereit. Kurzerhand stieg ich in den Bummelzug, um irgendwie nach Bremen und von da aus nach Hause zu kommen.
Der nächstmögliche IC nach Hause war pünktlich kurz vorm Eintreffen der NW-Bahn abgefahren. Der nächste Zug, eine Stunde später, hatte auch wieder eine saftige Verspätung und zudem keine freien Sitzplätze. Also buchte ich auf Anraten der netten Mitarbeiterin im Reisecentrum meinen Sitzplatz im zwei Stunden späteren Zug.
Nun mussten noch gut 2 Stunden Wartezeit irgendwie überbrückt werden. Große Lust zum Laufen hatte ich mit etwas größerem Gepäck nicht. Überwiegend saß ich meine Zeit beim Kaffee und draußen in der Sonne lesend und handarbeitend ab.



Als mein IC um 18.44 Uhr pünktlich den Bahnhof verließ, war der "17.44" noch lange nicht in Sicht.
Fast 4 Stunden später als ursprünglich geplant, erreichte ich den letzten Umsteigebahnhof und erwischte gerade noch den letzten Zug nach Hause.

Bahnfahrten sind leider immer öfter echte Abenteuer.

Dienstag, 22. August 2017

Kommentar-Funktion

Das Kommentieren funktioniert hier zur Zeit nur, wenn man angemeldet ist.
Mal gehts, mal nicht. Jedenfalls geht es mir so beim Beantworten.

Seit längerer Zeit habe ich ein Ausweich-Blog. Der link dahin ist links unter "Seiten, die ich besuche "

Dienstag, 4. Juli 2017

Müllentsorgung

in der Bahn... th_bored
Noch verhältnismäßig harmlos.
Sind Schüler, Fußballfans oder Junggesellenabschiede unterwegs, dann ist es Chaos pur.
Wie sieht es bei diesen Schmutzfinken wohl zu Hause aus?


Donnerstag, 15. Juni 2017

Die Pause

war doch etwas länger. Und es wird noch etwas dauern, bis ich wieder voll einsteige.

Das reale Leben geht auf jeden Fall vor.



Gestern abend, kurz nach 22 Uhr auf dem Bahnhof Koblenz:

Ein körper- und gehbehinderter junger Mann fragt unter großer Anstrengung - das Bilden von Sätzen bereitete ihm große Probleme - die auf dem Bahnsteig wartenden Leute:

"Darf ich bitte telefonieren? Ich möchte meine Eltern anrufen."


Alle, wirklich ALLE hatten ein Handy in der Hand und waren irgendwie damit beschäftigt..

Junge Leute, ältere, Bahnbedienstete vom sogenannten Bahnsicherheitsdienst und andere. Um die 20 Leute waren es wohl.

Alle lehnten ungerührt ab.

Mich fragte er nicht. Vielleicht, weil ich kein Handy in der Hand hatte. Leider hatte ich es zu Hause liegen.

Eine junge Frau, die gerade die Treppe rauf kam und den Zug nach Luxemburg besteigen wollte, war direkt behilflich.

Die anderen, die in Richtung Limburg, Rüdesheim und Frankfurt wollten, waren unnachgiebig.


Das fand ich sehr beschämend.


Hier ist heute Feiertag. Letztendlich egal. Als Rentner könnte man jeden Tag zum Feiertag machen.


Man könnte auch ins benachbarte Hessen fahren. Zum Einkausbummel. Die haben heute nicht frei.

Wenn es nur nicht so warm wäre.

Freitag, 10. März 2017

Das muss man sich mal auf der Zunge zergehen lassen...

Die türkischen Wahlkämpfer verstoßen hier in Deutschland gegen die Verfassung.
Gegen ihre eigene. Die türkische.

Die Regierungspartei AKP selbst hat am 16. April 2008 den Artikel 94a des türkischen Wahlgesetzes beschlossen: "Im Ausland und in Vertretungen im Ausland kann kein Wahlkampf betrieben werden."

Weiter wurde vor dem Referendum von der türkischen Wahlkommission (YSK) spezifiziert, dass Wahlkampf im Ausland in geschlossenen Räumen nicht gestattet ist.
Im YSK-Beschluss Nummer 109 vom 15. Februar wird für das Ausland unter anderem festgelegt, dass Wahlkampfansprachen auch auf offenen Plätzen nicht zulässig sind und keine Wahlkampfmaterialien verteilt werden dürfen. In Printmedien dürfe keine Wahlwerbung geschaltet werden.

Der Herr Erdogan sollte sich mit seinen verbalen Attacken gefälligst zurückhalten und die selbst geschaffenen Gesetze unverzüglich befolgen!

Tipp am Rande

  • + Im FF werden durch Mausklick rechts und "Grafik anzeigen" die hier gezeigten Fotos im Format 800 x 600 (oder größer) dargestellt. Funktioniert das nicht, dann mit re. Mausklick "Grafikadresse kopieren" und in die Adressleiste einer neu geöffneten Seite einfügen.

Mein Lesestoff

Musikliste

Ina Müller
Ich bin die

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 4 
 5 
 6 
 9 
11
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Suche

 

Counter

free counters

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren