Rhein - Mosel - Lahn

Montag, 20. März 2017

Das

Wetter hielt sich. Es blieb trocken.
Boppard am Rhein



Engelbert Humperdinck lebte viele Jahre in Boppard.



Hänsel und Gretel - Bronzegruppe zu Ehren E. Humperdinck












Kurfürstliche Burg



Marktplatz



Basilika St. Severus



Hier ist das ganze Jahr Weihnachten









Denkmal Gedeon von de Heide






Kulturdenkmal Villa Belgrano


Montag, 6. März 2017

Kaub am Rhein

Kurzer Sonntagsausflug.

Die Burg Pfalzgrafenstein - auch Pfalz bei Kaub genannt






Kaub - die kleinste Stadt in Rheinland-Pfalz. Über Kaub thront die Burg Gutenfels.















Hochwassermarken in Kaub. Die Figur war größer als ich, schätzungsweise mindestens 2 m.



Das Blücher-Denkmal erinnert an den Rheinübergang 1814






Freistaat Flaschenhals - sicher schon mal was davon gehört, in der einen oder anderen Quizsendung



In der Historischen Altstadt fand ich diese Schilder



Hier die "Übersetzung" für diejenigen, die Probleme beim Entziffern hatten

Montag, 2. Januar 2017

Kalt

ist es geworden.







Neujahrsausflug an und auf den Rhein. Fotos aufgenommen in Niederlahnstein, Rheinpromenade. Blick auf Schloss Stolzenfels.

Dienstag, 8. November 2016

Von Müden an der Mosel zur Burg Eltz

Da oben soll es hingehen - und dann noch ein bißchen weiter













Auf der Höhe war eine ebene Strecke ganz gut zu laufen, bis es lehmverschmiert und sehr nass wurde.
Dann ging es ziemlich steil bergab in einen Laubwald. Inzwischen fing es an zu nieseln und es wehte ein eisiger Wind.



In weiter Ferne zu sehen: Die Burg Eltz






Ich hätte in die Eifel fahren sollen, denn da scheint die Sonne...



Zurück auf der Höhe



Jetzt noch vor den Bäumen links und den Weg geradeaus - bis er in Serpentinen nach unten geht


















Auf dem Rückweg kam zeitweise wieder die Sonne raus.
Da die Burg über Winter geschlossen hat, werde ich einen erneuten Anlauf Ende April/Anfang Mai wagen. Am letzten Sonntag war es mir zu windig, zu kalt, zu nass.

Für mich die schönste Burg in dieser Region: Burg Eltz

Dienstag, 1. November 2016

Osterspai am Rhein

Bilderbuchwetter am Rhein, der immer noch viel zu wenig Wasser führt. Fahrradfahrer, Mountainbiker, Wanderer, Motorradfahrer...
Es war viel los unterwegs.

Der Berg, der auf der anderen Rheinseite zu sehen ist, gehört zum "Bopparder Hamm" - die größte Schleife des Rheins. Zugleich auch die größte zusammenhängende Rebfläche des Weinanbaugebietes Mittelrhein.























Sonntag, 9. Oktober 2016

Burg Sterrenberg

Obwohl nach Meinung Einiger der Sommer "verregnet" war, sieht man am Rhein, dass er viel zu wenig Wasser führt.






Von Kamp-Bornhofen aus geht es bergauf. Das Ziel ist die Burg Sterrenberg, eine der "Feindlichen Brüder". Rechts auf der Bergspitze ist der Burgfried gut zu erkennen.



Der Eingang zum Burghof



Der Blick von oben












Der "feindliche Bruder" der Sterrenberg: Die Burg Liebenstein



Der Bergfried



Ein letzter Blick von oben




Mittwoch, 7. September 2016

Cochem und Beilstein

An den verbrannten Grünflächen kann man gut erkennen, wie trocken es hier ist. Aber gut ist ebenfalls zu sehen, wie der Herbst im Anmarsch ist. Langsam verfärbt sich das Grün an den Hängen.


Cochem und die Reichsburg


















Karmeliterkirche St. Josef in Beilstein

















Nicht dran vorbeigehen! Hier gibt es nicht nur viel fürs Auge - die Torten sind oberlecker!

Klapperburg











Fähre von Beilstein nach Ellenz



Mittwoch, 27. April 2016

Der letzte Fährmann




Dieses Denkmal steht auf der Brücke, die in Balduinstein über die Lahn führt.
Auf dem Sockel des Denkmals ist zu lesen:
Der letzte Fährmann von der Lahn,
den letzten Groschen heut bekam
Von nun an schliesst die alte Lücke
in Balduinstein, die neue Brücke.


Die Gemeine Balduinstein schreibt dazu:
Im März 1945 wurde die Stahlbogen-Brücke von 1903 von der Wehrmacht zerstört, um die amerikanischen Truppen auf ihrem Vormarsch zu stoppen. Knapp sechs Wochen nach der sinnlosen Zerstörung war der Krieg vorbei.

Der Balduinsteiner Martin Heil leistete bei Wind und Wetter einen Fährdienst mit seinem Nachen von 5 Uhr morgens bis 23 Uhr nachts, um Mensch und Tier sicher über die Lahn zu bringen. Eine Fahrt kostete 10 Pfennig. Erst am 25. April 1951 konnte die neue Spannbetonbrücke in Betrieb genommen werden. Aber auch deren Ende ist nun absehbar. Wahrscheinlich 2017 wird sie durch einen Neubau ersetzt.

Ihm und allen Fährleuten der Lahn wurde hier 1953 ein steinernes Denkmal gesetzt, um so den schwierigen Bedingungen, unter denen sie ihren Dienst taten, zu gedenken.

Montag, 25. April 2016

Balduinstein

am letzten Samstag.
Bei Sonne sieht es da viel, viel schöner aus.





Dienstag, 15. März 2016

Cochem

an der Mosel


































13 Grad - sonnig - aber eisiger Wind

Tipp am Rande

  • + Im FF werden durch Mausklick rechts und "Grafik anzeigen" die hier gezeigten Fotos im Format 800 x 600 (oder größer) dargestellt. Funktioniert das nicht, dann mit re. Mausklick "Grafikadresse kopieren" und in die Adressleiste einer neu geöffneten Seite einfügen.

Mein Lesestoff

Musikliste

Ina Müller
Ich bin die

User Status

Du bist nicht angemeldet.

Archiv

November 2017
Mo
Di
Mi
Do
Fr
Sa
So
 
 
 1 
 4 
 5 
 6 
 9 
11
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
26
27
28
29
30
 
 
 
 
 

Suche

 

Counter

free counters

Alltägliches
Ärgerlich
Außergewöhnlich
Autos
Bad Ems
BuGa
Der Beginn
dienstlich
Essen und Trinken
Feiertage
Ganz privat
Gedichte
Haus - Garten - Natur
Heimat
Hobbies
Koblenz
... weitere
Profil
Abmelden
Weblog abonnieren